Stromkosten vergleich

Seit April 1998 hat jeder Stromverbraucher in Deutschland das Recht einen Stromkosten vergleich vorzunehmen, um ev. anschließend einen Stromwechsel durchzuführen.
Viele Verbraucher scheuen sich vor diesem Aufwand und zahlen lieber weiter zu hohe Strompreise. Doch durch die gesetzlichen Regelungen, der Regulierung der Stromnetze, ist der Stromwechsel für jeden ganz einfach geworden. Wenn sie einen Stromvergleich durchführen möchten, dann müssen sie nur im Internet in einer beliebigen Suchmaschine Stromvergleich eingeben. Sofort erscheint ein Stromrechner, der für sie den Stromvergleich durchführt. Sie werden aufgefordert die Postleitzahl und den durchschnittlichen Jahresverbrauch einzutragen und sofort sind in einer Tabelle alle Anbieter aufgelistet, wohin der Stromwechsel erfolgen kann. Sie können auch aus der Tabelle ersehen, wie sich der Strom der jeweiligen Anbieter zusammensetzt. Wenn sie nur Ökostrom, oder weitere Einschränkungen wünschen, können sie das vorher extra festlegen.

Der Stromrechner bietet ihnen auch die Möglichkeit ihren bisherigen Tarif mit in den Stromvergleich einzubeziehen. Dadurch sehen sie sofort, ob ein Stromwechsel sinnvoll ist. Wenn sie einen Stromwechsel wünschen, klicken sie einfach auf den gewünschten neuen Strom Versorger. Es erscheint eine Maske, in die sie alle erforderlichen Daten, die für den Stromwechsel notwendig sind, eintragen können. Alles andere erledigt der neue Stromlieferant für sie. Dazu gehört auch die fristgerechte Kündigung beim bisherigen Versorger. Der Stromvergleich und der folgende Stromwechsel sind für sie ganz ohne Risiko, weil der Regionalversorger gesetzlich verpflichtet ist, immer eine durchgängige Stromversorgung zu gewährleisten. Vor dem Vertragswechsel kommt entweder (immer nach Vorankündigung) ein Mitarbeiter des Regionalversorgers, der den Stromzähler abließt. In den meisten Fällen erhalten sie eine Karte. Dort tragen sie den Zählerstand selbst ein.

Stromkosten vergleich lohnt sich immer, Stromrechner kostenlos benutzen.